Botschaft 1506. (Version vom 14.12.2015)
Ungeahnte Gefahren durch aufdringliche Seelen für neugierige Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten

Supernova.

Botschaftsthemen:

✶ ✶ ✶

Die in der Botschaft beinhalteten Hinweise und Beispiele vom Gottesgeist sind für alle nach der göttlichen Wahrheit suchenden Menschen wichtig, damit sie die unsichtbaren, ungeahnten Gefahren in dieser gegensätzlichen Welt der Fallwesen zum Selbstschutz und zur Vorsehung besser einschätzen können.

✶ ✶ ✶

Meinen Liebegeist empfängst du (Künder) wieder einmal aus dem Inneren deines WesensLebenskerns, wo mein Liebegeist als Mikrokosmos der himmlischen Schöpfung ewiglich wohnt und über einen Lichtkanal mit meinem universellen Herzen in der Urzentralsonne verbunden ist. So begrüße ich dich und bitte meinen Liebeweisungen aufmerksam zuzuhören, die an alle geistig aufgeschlossenen herzensguten Menschen der heutigen Zeit gerichtet sind!

Viele von ihnen bitten mich in Herzensgebeten um Hilfe, da sie vieles nicht verstehen, was ihnen im irdischen Leben und aus dem Jenseits begegnet. Ihre Unwissenheit, Ahnungslosigkeit, Leichtgläubigkeit und Irrtümer möchte ich, der himmlische Liebegeist im Ich Bin, aus meiner Sicht des gesamten universellen Lebens beleuchten, damit sich ihr Wissen von den unsichtbaren Gefahren erweitert und sie in meinem Liebelicht mehr geschützt leben können.


Manche haben aus ihren Vorleben übersinnliche Fähigkeiten mitgebracht, die sie über ihre weit gereifte Seele ähnlich wieder wahrnehmen. Doch die meisten von ihnen haben noch nicht die menschliche Reife erreicht, um mich, den universellen Liebegeist im Ich Bin, in sich zu hören, deshalb besteht für sie die große Gefahr, dass sie in niedrig schwingende jenseitige Fallbereiche geraten und von dortigen Seelen inspiriert werden, die sie auch einmal schauen werden. Sie leben noch zerrissen ohne Selbstkontrolle und mit großen Fehlern und Schwächen in zwei Welten. Aufgrund dessen sind sie sehr gefährdet, unverbesserliche erdgebundene Seelen an sich zu ziehen. Öffnen sie sich für diese neugierig und wissbegierig, dann versuchen sich die Seelen durch außerirdisches Wissen und erfundene Geschichten aus ihrer eigenen Phantasiewelt bei dem Menschen einzuschmeicheln. Das leidvolle Ergebnis davon ist meistens, dass die leichtgläubigen medialen Menschen von den aufdringlichen Seelen ständig geplagt werden und sie nicht mehr los werden. Die Seelen bedrängen sie ständig mit Impulsen im Oberbewusstsein, bis sie ihnen wieder nachgeben und sich für ihre neuen Mitteilungen öffnen. Doch damit sich die energielosen Seelen belehrend mitteilen können, entziehen sie den medialen Menschen die Lebensenergien.

Wahrlich, es ist schwer für diese medialen Menschen, von der Frequenz der heuchlerischen Seelen freizukommen. Deshalb warne ich diese herzensguten Menschen mit der ehrlichen Absicht ins himmlische Sein zurückzukehren, sich aus Neugier mit Seelen einzulassen, auch vor Seelen verstorbener Menschen, mit denen sie gut befreundet waren. Jeder Kontakt ins Jenseits bringt ungeahnte Gefahren mit sich, weil die meisten geistig orientierten und medialen Menschen leider über die irdischen und himmlischen Gesetzmäßigkeiten und Lebensweisen der himmlischen Lichtwesen falsch informiert sind oder nur ein geringes Wissen über die unsichtbaren Gesetzeswirkungen auf das seelisch-menschliche Leben haben. Sie können sich heute nicht vorstellen, dass die abtrünnigen Wesen die himmlischen Lebensweisen für diese Welt völlig veränderten. Fühlt sich ein geistig orientierter Mensch in einigen Lebensbereichen noch sehr zu dieser Welt hingezogen, dann kommt er natürlich immer wieder mit niedrigen Schwingungen in Berührung und seine Aura verdunkelt sich, dadurch befindet er sich fern von meiner hohen Liebeschwingung. In diesem Zustand ist er für erdgebundene Seelen schaubar und natürlich auch für ihre Beeinflussungen empfänglich.

25 Ihr geistig orientierten Menschen mit einem offenen Herz für mich, ich ermahne und bitte euch, seid geduldig und nie neugierig. Lebt euer Wissen von den himmlischen edlen Eigenschaften immer mehr, jedoch ohne Übereifer, dann spürt ihr von innen, wo sich eure Seele hingezogen fühlt. Folgt ihr eurer Seele mehr auf der Gefühlsebene, ohne euch etwas vorzumachen, dann werdet ihr euch gerne in der Stille aufhalten wollen, fern von weltlichen lauten und disharmonischen Klängen und niedrigen Schwingungen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass ihr mit eurer Seele einen Bewusstseinszustand erreicht habt, der es euch ermöglicht, beständiger in der Nähe meines Liebegeistes zu leben. Das ist aber noch kein Grund dafür, dass ihr im Herzensgebet und in höherer Schwingung nach innen lauschen sollt, um einen Liebeimpuls aus meinem universellen Herzen zu vernehmen.

Bitte überdenkt eure derzeitige Lebenssituation und eure geistigen Lebensabsichten nüchtern, weitsichtig und intensiv, da auf euch unsichtbare Gefahren lauern, deren Ausmaß ihr noch nicht erahnt. Wahrlich, zum Inneren Hören meiner Liebestimme ist ein langer seelisch-menschlicher Reifeprozess erforderlich, den die wenigsten medialen Menschen durchstehen. Den meisten von ihnen fehlt das erforderliche Wissen von den geistigen Gesetzmäßigkeiten und ihnen fehlen auch tiefgründige Erfahrungen mit der eigenen positiven Wesensveränderung und einer edlen und zurückgezogenen unpersönlichen Lebensweise sowie die sehr wichtige Selbstkontrolle über die eigenen Gedanken, Worte und Handlungen. Um mein Liebewort beständig in einer hohen Lichtschwingung empfangen zu können, benötigt der mediale Mensch viel Geduld und Ausdauer mit sich und vor allem die tägliche ehrliche Bereitschaft zur Überwindung der eigenen Fehler und Schwächen. Wahrlich, daran mangelt es den meisten medialen Menschen noch sehr.

Wer beabsichtigt in sich die geistige Reife zu erschließen, um einmal meinen hoch schwingenden Liebegeist vernehmen zu können, der sollte zuerst eine große Herzensliebe und die Feinfühligkeit für alles Leben erschließen. Aus diesem Zustand wächst dann ständig von innen das Bedürfnis mit meinem Liebegeist zu kommunizieren, jedoch ohne hineinzuhören und dies nicht nur am Morgen in der Ausrichtung auf mich und kurz vor dem Zubettgehen, sondern öfters am Tage. Es ist kein anerzogenes oder rituelles Kommunizieren mit mir und von keiner Meditationstechnik geprägt, sondern ein ständig freies Sich-hingezogen-Fühlen zu der Liebequelle allen Seins. Das ist für den harmonisch und sensibel gewordenen Menschen ein Labsal, weil er von innen eine starke Anziehung, verbunden mit einem Glücksgefühl, zu meiner Liebequelle verspürt und darum möchte er sich öfters kurz darin aufhalten, auch bei seinen täglichen Aufgaben und Pflichten, so sich ihm bei einer Entspannungspause die Möglichkeit dazu bietet.

Aus einer beständigen inneren Beziehung zu mir erweitert sich das seelische und menschliche Bewusstsein und der Mensch erhebt sich fortlaufend in der Schwingung. Durch die stetige Veredelung des Denkens, Sprechens und Handelns wird der Mensch immer sensibler und hellhöriger für das eigene innere und äußere Leben. Sein Wahrnehmungsvermögen nimmt auf einer höheren Ebene ständig zu. Seine harmonische Lebensweise ist dann nicht aufgesetzt, weil er gelernt hat sich zurückzunehmen und nachzugeben. Wenn er ungerecht behandelt wird oder erniedrigt werden sollte, dann verhält er sich erst zurückhaltend und ruhig, ohne sich gleich zu rechtfertigen. Er spürt in sich hinein, wann der rechte Augenblick gekommen ist sich zu Wort zu melden, um diesen in seinem Herzen schmerzlich erlebten Zustand ruhig, bewusst und mit sachlich gewählten Worten, ohne jemand zu verletzen, richtigzustellen.

Nimmt ein herrschsüchtiger Mensch dies dennoch nicht an, dann zieht er sich im Wort zurück. Er merkt von innen deutlich, dass es sinnlos ist, bei einem unnachgiebigen Menschen weiterzusprechen. Er geht lieber in die göttliche Demut und meidet, so gut er kann, jeglichen Streit, weil er die Erfahrungen gemacht hat, in disharmonischen Rechtfertigungen geht es meistens um seine Persönlichkeit, die er aber nicht mehr wichtig nimmt, weil er sich sonst vom unpersönlichen göttlichen Liebestrom entfernt. Die Gottnähe und Harmonie ist ihm viel wichtiger. Durch diese beständige harmonische, ausgeglichene und zufriedene Lebensweise findet er immer mehr in die göttliche Demut. Nur so einem vergeistigten Menschen empfehle ich, der universelle Liebegeist, das innere Lichtwort aus meiner himmlischen Herzensquelle. Dieser Mensch wird keine erdgebundene Seele mehr anziehen, weil er sich aus ihrem Schwingungs- und Wirkungsbereich herausbegeben hat.

30 Einem so vergeistigten Menschen öffne ich zuerst einen Seelenkanal, ohne dass ich in ihn eindringe. Alles geschieht über die weit entwickelte Seele, die mich bat, ihr Sehnen und auch das ihres Menschen nach meiner Liebe zu stillen. Wenn er ohne Übereifer geistig weit gewachsen ist und seelisch und menschlich hoch schwingt, dann überträgt mein Liebegeist der Seele die ersten Übermittlungsimpulse. Sie können vom menschlichen Gehirn nur sehr schwer und langsam in einem leisen Ton vernommen werden. Dies setzt sich erweiternd fort, natürlich nur dann, wenn es dem medialen Menschen gelingt, täglich beständig durch die Gedankenkontrolle in einer höheren Schwingung zu leben, furchtlos bleibt und auch nicht an meiner inneren Stimme zweifelt. Sollte er beginnen, ängstlich zu werden oder an seinem Inneren Hören zweifeln, ist er schon außerhalb meiner Liebe-Reichweite und meines Schutzes, weil er sich aufgrund dessen in den negativen, einpoligen Schwingungen der Fallwesen aufhält.

Wer sich weiter geistig entwickelt, der kann regelmäßig mein Liebewort hören, das ich ihm nur für sich zur Selbsterkenntnis und zum Kennenlernen der himmlisch-göttlichen Eigenschaften und den Grundlebensregeln himmlischer Wesen gebe. Dieser Reifeprozess dauert lange, weil der Mensch noch unbewusst verschiedene Fehler und Schwächen lebt, die er erstmals bei sich erkennen und mit meiner Liebekraft und Hilfe nach und nach überwinden sollte. Erst wenn der Mensch beständig in sich ruht, das bedeutet, ihn bringt nichts mehr so schnell aus der inneren, erschlossenen Ruhe und der göttlichen Harmonie, dann ist er gereift, das Innere Wort Gottes auch anderen anzubieten, jedoch nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Solange seine Person im Hintergrund bleibt, wird ihn mein Liebegeist mit dem göttlichen Lichtschutz über himmlische Wesen einhüllen können. Doch sobald der Mensch öffentlich auftritt und durch Zuhörer oder Leser des Inneren Wortes erhoben wird, ist es um den angehenden himmlischen Künder geschehen. Ich kann in ihm nicht mehr wirken, da er im aufwertenden, personenbezogenen Lebensprinzip der Fallwesen lebt und auch so schwingt. Dies ist der Untergang eines einst demütigen medialen Menschen mit der Fähigkeit und Gabe mein Lichtwort zu empfangen.

Bitte versteht: Wer mein himmlisch-göttliches Lichtwort in sich empfangen möchte, der braucht einige Jahre, bis sich die verunreinigten Gehirnzellen mehr und mehr auf die edlen und herzlichen himmlisch-göttlichen Eigenschaften und Grundlebensregeln, die unzählige Gesetzmäßigkeiten enthalten, einstellen. Zuerst mischen sich zu meinem Lichtwort noch negativ gepolte weltliche Speicherungen des menschlichen Ober- und Unterbewusstseins und auch der verunreinigten Seele. Es ist wie das sogenannte trübe Wasser, das aus einem verunreinigten Brunnen hervorkommt. Dies ändert sich im Laufe der Jahre durch die Verwirklichung seines geistigen Wissens. So werden nach und nach die Seele und das menschliche Ober- und Unterbewusstsein vom weltlichen, niedrig schwingenden Lebensprinzip gereinigt. Dies bewirkt später, wenn der Mensch nicht geistig stehen bleibt, dass sein Inneres Wort geistig tiefgründiger wird und demzufolge immer mehr den göttlichen Sinn wiedergibt. So kommen vermehrt himmlische Gesetzmäßigkeiten und Eigenschaften über die hoch schwingende Seele an die Oberfläche des menschlichen Oberbewusstseins, bis eines Tages der Mensch begreift, in welcher gegensätzlichen Welt er wirklich lebt. Daraus erschließt er weitere Erkenntnisphasen. Ihm wird durch das neue geistige Wissen immer mehr bewusst, dass er früher viele himmlisch ferne Verhaltensweisen von den Eltern und anderen Menschen ahnungslos angenommen bzw. nachgeahmt hat. Durch seine neuen Erkenntnisse und sein ehrliches Sich-selbst-Eingestehen früherer falscher Lebensweisen gewinnt der geistig fortschreitende Mensch einen erweiterten Blick für das himmlische Leben und auch für einige der unzähligen Gesetzmäßigkeiten daraus, die ich ihm zuerst nur in grober Weise beschreiben kann, weil in seinem seelisch-menschlichen Bewusstsein noch viele geistige Wissensdetails dafür fehlen.

Die Bewusstseinserweiterung vollzieht sich fortlaufend, jedoch nur dann, wenn der Mensch erfolgreich neue Denkanstöße von mir über seine Seele annimmt und in sein tägliches Leben miteinbezieht. Dann spürt er, dass er seine frühere, personenbezogene Lebensart bzw. Verhaltensweise nicht mehr leben möchte. Er spürt von innen, also von seiner Seele, dass sie ihm immer neue Impulse zum Überdenken gibt, die er erstmals verarbeiten und richtig einordnen muss. Dann erst kommt in ihm eine Frage auf, wie sich in diesem oder jenem Lebensbereich die himmlischen Wesen verhalten. Dann bittet er demütig mich, den universellen Liebegeist, jedoch nicht aus Neugier, ihm dies noch detaillierter entsprechend seines Bewusstseinsstandes bzw. seiner menschlichen Erfassungsgabe zu erklären.

35 Aus diesem Beispiel könnt ihr Folgendes erkennen: Wenn euer seelischer und menschlicher Reifezustand an den Punkt gekommen ist, dass ihr mir eine Frage aus vorausgegangenen selbstständigen und tiefgründigen Überlegungen stellt bzw. nach innen richtet, weil ihr eine Erklärung meines Liebegeistes umfassender verstehen wollt, dann erfolgte eure Frage nicht aus Neugier. Wer seinen höheren Reifezustand nicht abwarten kann und unbedingt voreilig etwas Geistiges wissen möchte, das er aber noch nicht imstande ist weitsichtig zu erfassen, derjenige begibt sich in die Ungeduld. Da Ungeduld sich außerhalb des himmlisch-göttlichen Gesetzes befindet, schwingt der Mensch in diesem Moment außerhalb des himmlischgöttlichen Liebestromes. Die Auswirkungen davon können für mediale Menschen schlimm ausfallen, die mein Lichtwort schon aufnehmen konnten, jedoch ungeduldig wurden, weil sie sich voreilig mit einer Frage beschäftigten, die rein aus Neugier entstand. Deshalb bitte ich euch, von neugierigem Wissensdrang Abstand zu halten, denn sonst seid ihr außerhalb meiner Liebe-Reichweite und gefährdet, hinterlistige Seelen in euch zu hören.


Ich gab euch einige Hinweise zum Inneren Wort aus der himmlischen Quelle, das nur solche hoch schwingende Menschen erreichen kann, die dafür im menschlichen und seelischen Bewusstsein vorbereitet und gereift sind. Dies kann im früheren Leben geschehen sein oder erst in diesem. Mein hoch schwingendes Liebewort in den niedrigen Schwingungen in dieser Welt der Fallwesen zu empfangen, das war bisher für die meisten medialen Menschen ein tragischer, dorniger Weg, den nur wenige von ihnen mutig geistig fortschreitend durchhielten, ohne einen Schaden zu erleiden.

Deshalb warne ich euch davor, ihr weit entwickelten, geistig orientierten Menschen, Alleingänge ins sogenannte Jenseits zu riskieren, ohne dass ihr euch das nötige Rüstzeug durch viele Selbstüberwindungen eurer Fehler und Schwächen erarbeitet habt. Es ist wahrlich ein sehr gefährlicher Weg für diejenigen, die leichtfertig glauben, sie bräuchten nur in die Stille zu gehen und einige Zeit zu meditieren und schon hören sie meine Liebestimme. Wahrlich, wer solch eine Einstellung hat, der braucht sich nicht zu wundern, dass er stets von jenseitigen Seelen belauert wird. Sie warten ab, bis er neugierig wird und eine dunkle Aura aufweist. Vorher aber geben sie diesem Menschen drängende Impulse zum Hineinhören, bis der Mensch nachgibt und sich leichtfertig für sie öffnet. Dies erfolgt bei einigen gutherzigen Menschen aus ihrem Sehnen nach meiner Liebe, aber auch aus purer Neugier und Wissensdrang.

Es war von mir nicht vorgesehen, dass die gottverbundenen Menschen auf dem himmlischen Rückweg erdgebundene Seelen in sich hören und von ihnen Mitteilungen erhalten, die sie aussprechen oder schreiben. Das ist, in eurer Sprache ausgedrückt, Spiritismus und hat nicht im Geringsten etwas mit dem himmlisch-göttlichen Wort zu tun.

Macht euch bitte nichts vor in eurer geistigen Reife. Versucht euer momentan erschlossenes Bewusstsein mit meiner Hilfe zu analysieren, dann kommt ihr nicht in Versuchung den Seelen zuzuhören, die nur von den entzogenen Energien anderer leben, weil sie keinen Herzenskontakt mit mir pflegen wollen und nicht an zweipoligen, göttlichen Kräften interessiert sind. Diese eingebildeten Seelen haben im Verlauf vieler kosmischer Äonen durch ihre hochmütige Lebensweise in verschiedenen materiellen und feinstofflichen Welten ihre frühere himmlische Eigenschaft der Demut vollkommen überdeckt und wollen in den jenseitigen Bereichen, erdgebunden oder inkarniert in dieser Welt, selbst auf dem Podest stehen. Sie haben das Wissen in ihrem Bewusstsein nicht mehr, dass sich mein himmlischer unpersönlicher Liebegeist niemals gegenüber einem kosmischen Wesen erhoben verhalten kann, weil das meine erschlossene höchste göttliche Demut im universellen Gesetz nie zulassen würde. Aufgrund meiner demütigen Wesensbeschaffenheit werde ich mich allezeit aus meinem größten Bewusstsein in der himmlischen Urzentralsonne allen gleich geliebten Wesen herzenserfüllt in der demütigen, zurückhaltenden und sanften Weise helfend anbieten, wenn sie meine Hilfe herzlich gerne in Anspruch nehmen wollen. Dieses Wissen, so ihr wollt, nehmt bitte auf in euer Bewusstsein, damit ihr keine falschen Vorstellungen mehr über mein unpersönliches himmlisches Liebewesen habt.

40 Doch die meisten tief gefallenen Seelen wollen von ihrer früheren demütigen Lebensweise nichts mehr wissen, stattdessen leben sie arrogant und herrschsüchtig. Auf diese Weise beschaffen sie sich hinterlistig auf Umwegen von unwissenden und leichtgläubigen Menschen und Seelen ihre Lebensenergien, ohne mich jemals demütig um Energien zu bitten. Ihre gefährliche und hinterlistige Lebensart setzen sie erdgebunden unter den Menschen ständig weiter fort, indem sie in die Energieaura eines Menschen oder einer verirrten erdgebundenen Seele gewaltsam eindringen, wenn sie sich in deren Lebensschwingung befinden. So leben sie schon über Jahrtausende irdischer Zeit. Könnt ihr euch das einigermaßen vorstellen?

Wahrlich, die meisten gottverbundenen Menschen sind Energieopfer aufsässiger erdgebundener Seelen, weil sie noch unwissend in ihren personenaufwertenden Verhaltens- und Lebensweisen verbleiben und so haben die Seelen leichtes Spiel, ihnen ihre Lebensenergien zu entziehen.


In der heutigen lichtarmen und trostlosen Zeit sehnen sich immer mehr gutmütige gottverbundene Menschen nach der wahren Herzensliebe, die sie in dieser kaltherzigen Welt nur sehr selten von einem geistig weit gereiften Menschen erfahren. Im Grunde genommen vernehmen sie ihre geistig erwachte innere Seele über Empfindungen und Gefühle, die sich sehr nach meinen himmlisch-göttlichen Liebeströmen sehnt. Manche gottverbundene Menschen, die schon viele himmlische Botschaften von medialen Menschen gelesen haben, verspüren in ihrem Herzensgebet über ihre Seele meine Liebeströme und empfinden dabei ein starkes Sehnen nach meinem himmlischen Lichtwort. Doch wisset im Voraus, wer sich geistig etwas vormacht bzw. seine menschliche Bewusstseinsreife überschätzt, weil er nicht daran interessiert ist, seine Fehler und Schwächen intensiv zu beleuchten und schrittweise mit meiner Hilfe zu überwinden, der lebt als medialer Mensch gefährlich. Nach einem hoch schwingenden Herzensgebet kann er durch sein Sehnen nach mir in die Versuchung kommen - da er sich der unsichtbaren Gefahren noch nicht bewusst ist - sich viel zu früh und voreilig für übersinnliche Wahrnehmungen zu öffnen. Ein solcher Mensch neigt durch seine eigenwillige Haltung dazu, jenseitige Wahrnehmungen zu erzwingen. Er verdrängt seine Fehler und Schwächen von einem Tag zum anderen, um einen höheren Schwingungszustand zu erreichen, der ihm ermöglicht - das glaubt er aber irrtümlich - mich, den himmlischen Liebegeist im Ich Bin, in sich zu hören oder die reinen Lichtwesen, die er glaubt, unwissend der Wirkungsweise unsichtbarer Gesetzmäßigkeiten in der Materie, zudem schauen zu können.

Diese falsche Ausrichtung treibt ihn ständig übereifrig an, übersinnliche Fähigkeiten zu erschließen und den Kontakt mit himmlischen oder außerirdischen Wesen herzustellen. Wahrlich, dies geschieht aus purer Neugier. Er will unbedingt die Bestätigung erhalten, dass außerhalb des menschlichen Lebensbereiches Wesen leben und er durch Kontaktherstellung den anderen unwissenden Menschen diesen Beweis erbringen kann. Wahrlich, in welch großer Gefahr sich dieser noch nicht vergeistigte Mensch befindet, das ahnt er nicht. Auf so etwas lasst euch bitte nie ein!

Sollten Menschen übersinnliche Fähigkeiten haben und aus Neugier und Übereifer etwas außergewöhnlich Geistiges erreichen wollen, dann sind sie sehr gefährdet von erdgebundenen Seelen Mitteilungen zu empfangen, deren Inhalte aber nicht der göttlichen Wahrheit entsprechen. Die Aussagen sind meistens noch auf diese Welt der Täuschungen bezogen und auch so geprägt und beinhalten fast keine himmlischen Gesetzmäßigkeiten und Beispiele zur Lebensorientierung und Nachahmung von edlen Verhaltensweisen, die einem Menschen helfen könnten sich zu vergeistigen. Diese aber sind es, die einen geistig orientierten herzensoffenen Menschen näher der himmlischen Heimat durch seine beständige schrittweise Verwirklichung bringen. Die meist geistig verwirrten Seelen können euch aber dieses Wissen nicht anbieten, weil sie nicht mich, den inneren Liebegeist, demütig bitten, ihnen mit meinen Weisungen zu helfen.

45 Bitte denkt weitsichtig: Meine Liebeweisungen sind immer darauf ausgerichtet, dass sich der Mensch oder eine Seele durch neue Erkenntnisse und das Bereuen seiner Fehler und Schwächen von der Erdgebundenheit löst. Dann hat er keinen Drang mehr, unbedingt sein geringes Wissen ahnungslosen, unwissenden Menschen zu lehren.

Die Rückkehr ins Himmelreich wollen die erdgebundenen Seelen noch nicht. Ihr Stolz ist stark in ihnen ausgeprägt, weil sie schon lange erdgebunden leben und sich ständig in ihrem persönlich erhobenen Licht sonnen möchten. Deshalb begeben sie sich immer wieder auf die Erde, genau zu den Menschen, die auf ihrer Wellenlänge schwingen. Sie sind nicht bereit meinen Liebeweisungen nachzugehen und die von ihnen beeinflussten Menschen endlich freizulassen. Sie lehnen jeglichen Kontakt mit himmlischen Wesen ab. Es ist sehr schwer für mich, den universellen Liebegeist, die ahnungslosen, für sie geöffneten medialen Menschen vor ihnen zu warnen und zu schützen.

Bitte wollt nichts erreichen, auch wenn ihr das geistige Rüstzeug schon habt, denn, wenn ihr euch im Eigenwillen für diese unverbesserlichen, heuchlerischen Seelen öffnet, dann seid ihr außerhalb meiner schützenden Licht-Reichweite in dieser Welt der Fallwesen.


In dieser Botschaft und auch anderen gebe ich euch einige Beispiele von leichtsinnigen gottverbundenen Menschen, die sich ahnungslos und unwissend von den unsichtbaren Gefahren öffnen und nach einiger Zeit weder aus noch ein wissen, weil sie ständig von den aufdringlichen Seelen beeinflusst werden. Sie können sich nicht erfolgreich gegen sie zur Wehr setzen, weil ihnen das nötige geistige Wissen fehlt und auch, weil sie meist zu lau und träge leben. Würden sie sich mehr den himmlisch-göttlichen Gesetzmäßigkeiten und edlen Eigenschaften zuwenden, dann kämen sie in eine andere, vor allem höhere Schwingung. Nur so ist es ihnen möglich aus der Reichweite dieser lästigen Seelen zu kommen, die nur ein Ziel haben, nämlich selbst bewundert zu werden und Negativ-Energien von den Menschen zu erhalten, die ihnen hörig sind.

Bitte seid klug und weise, ihr himmlischen Rückkehrer in der letzten irdischen Endzeitphase, und geht den Gefahren der jenseitigen Wesen aus dem Weg. Verhaltet euch geduldig, indem ihr euer neues geistiges Wissen stets intensiv mit mir in eurem Inneren überdenkt und so ihr wollt, in euer tägliches Leben einbaut. Dann seid ihr in meiner Licht-Reichweite und auch in meinem geistigen Schutz geborgen und euch können die unverbesserlichen erdgebundenen Seelen nichts mehr anhaben. Das ist eine Herzensbitte meines universellen Liebegeistes im Ich Bin an alle geistig suchenden, gottverbundenen Menschen, die nun diese Botschaft lesen.


50 Folgend spreche ich, der unpersönliche himmlische Liebegeist im Ich Bin, jene medialen Menschen an, die sich aufdringlichen Seelen öffneten und nun große Schwierigkeiten haben von ihrer massiven Beeinflussung freizukommen. Es kann sein, dass sich einige von mir angesprochen fühlen, weil jemand in ihrem Bekanntenkreis ist, der diesbezüglich großes Leid erlebt und sich nicht zu helfen weiß, oder dieser Mensch geriet ahnungslos mit jenseitigen Seelen in Berührung, die er zuerst für himmlische Lichtwesen hielt. Nun wird er von ihnen Tag und Nacht mit verschiedenen Einflüsterungen gequält. Damit er aus ihrer Anziehung und Frequenz kommen kann, gebe ich ihm einige Hinweise zur Selbsterkenntnis, die ihn aber nicht unbedingt betreffen müssen. Vielleicht ist ein wichtiger Hinweis dabei, der ihm hilft, sich in dem einen oder anderen falschen Verhalten selbst zu erkennen. So er die Absicht hat, von der Anziehung und dem Einfluss der Seelen freizuwerden, ist ihm nun die Möglichkeit gegeben, durch die Veränderung seiner ungesetzmäßigen Lebensweise hin zum göttlichen Licht in eine höhere Schwingung zu kommen.

Bitte seid euch bewusst: Wenn ihr ständig Seelen anzieht, die euch dauernd mit ihrem Wissen bedrängen, dann muss nach dem Gesetz der Anziehung euer seelischer und menschlicher Bewusstseinsstand dem der erdgebundenen Seelen ähnlich oder gleich sein. Bitte lernt euch mehr kennen und fragt euch, welche aufdringlichen Verhaltensweisen ihr noch zu anderen Menschen lebt. Diese Bewusstwerdung und Veränderung des Fehlverhaltens ist sehr wichtig für euch, um von der Anziehung der aufdringlichen Seelen freizukommen.



Nun spreche ich, der universelle Liebegeist im Ich Bin, über den Künder die sich selbst überschätzenden geistig orientierten Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten aus dem göttlichen Ernst an. So sie sich für mein Lichtwort öffnen möchten, das sie jetzt auf Umwegen erreicht und nur nach dem Sinn verstanden werden sollte, dann freue ich mich sehr.

Ich rate ihnen jetzt, sich nicht für erdgebundene Seelen zu öffnen, die im Eigenwillen immer mediale Menschen mit säuselnden Worten aus dem Bereich der menschlichen Liebe zu beeinflussen versuchen. Durch ihre Leichtgläubigkeit und Unerfahrenheit hinsichtlich erdgebundener unverbesserlicher Wesen, die sich immer an unwissende oder neugierige medial begabte Menschen heranschleichen, glauben sie, ich wäre es, der die erdgebundenen Seelen zu ihnen weist. Tatsächlich aber handelt es sich um eigenwillige Seelen, die sich bei unwissenden Menschen wichtig machen wollen, so wie sie vormals im Erdenkleid lebten.

Es sind spirituell geprägte Seelen, die sich von dieser Welt nicht lösen wollen. Sie glauben irrtümlich, ich hätte sie einmal angewiesen Menschen und Seelen zu belehren, um ihre Lehrsätze nachzuleben. Diese stolzen Wesen, die sich in früheren Leben spirituell über andere erdgebundene Seelen enormes geistiges Wissen angeeignet haben, wurden von gläubigen Menschen aufgewertet bzw. angebetet. Sie lassen mich in ihnen nicht mehr gesetzmäßig wirken, weil sie die göttliche Demut auf die Seite gelegt haben. Sie können sich von ihrer personenaufwertenden Lebensart nicht mehr lösen, deshalb suchen sie wissbegierige spirituelle Menschen, denen sie ihr vermischtes Wissen aus der Welt und von göttlichen Gesetzesauszügen, die sie in ihren früheren irdischen Leben aufnahmen, weitergeben wollen. Sie scheuen sich nicht, mediale Menschen, die sie auf ihrer Wellenlänge ab und zu hören und schauen können, zu belügen. Sie geben sich entweder als reine himmlische oder als höher entwickelte Wesen aus, die aus angeblich lichtvollen Planeten des Fallseins stammen. Den meist neugierigen und ahnungslosen Zuhörern, die sich für sie geöffnet haben, sprechen diese unverbesserlichen Seelen öfters - so wie sie es in ihrem früheren irdischen Leben mit einem gestellten Lächeln machten - verschiedene Liebeworte mit säuselndem Klang zu. Damit wollen sie die Menschen auf listige Art dauerhaft für sich gewinnen.

55 Bitte seid euch folgender Tatsache bewusst: Durch immer wiederkehrende Kontakte des Menschen zu einer erdgebundenen Seele - die auf einer bestimmten Frequenz stattfinden - vergrößert sich im menschlichen Ober- und Unterbewusstsein das gespeicherte Kommunikations-Energiefeld und dadurch verstärkt sich natürlich die Anziehung zu ihr. Ist der jenseitigen Seele auf listige Weise die Annäherung zum Menschen gelungen, dann dringt sie mit Impulsen ständig in ihn ein und erscheint ihm evtl. über das geistige Auge. Dies kann dann soweit gehen, dass der ahnungslose Mensch der Seele alles glaubt und ihr hörig wird. In einsamen Stunden sehnt sich der mediale Mensch nach den schönen, jedoch heuchlerischen Liebeworten des fremden Wesens. Sie sind starke Magnete für ihn geworden, da er irrtümlich glaubt, ich, der universelle Liebegeist, überbringe ihm durch ein lichtes Wesen diese Liebeworte aus meinem himmlischen Herzen.

Wahrlich, welch große Unwissenheit, Ahnungslosigkeit und falsche Vorstellungen vieler gottverbundener medialer Menschen auf Erden, die ihnen bisher großes Leid brachten.

Es ist eine große Tragik, weil sie sich verständlicherweise sehr nach dem göttlichen Liebelicht und der Herzenswärme der himmlischen Wesen sehnen und auch danach suchen, da ihnen diese himmlischen Eigenschaften in dieser herzenskalten Welt zum Leben fehlen. Welche Hinweise und Warnungen soll mein Liebegeist den gutherzigen Menschen noch geben, damit sie ihr freiwillig gewähltes Leben in dieser Täuschungswelt der Fallwesen ohne Schaden gut überstehen?

Ich kann sie nur bitten, die göttliche Vernunft und Geduld zu leben und nicht neugierig zu sein. Ich spreche auch durch himmlische Lichtboten, die meine Bildersprache an himmlische Künder weitergeben, viele Warnungen aus und gebe ihnen schützende Hinweise, damit sie sich nicht ganz im dunklen Wald der Welt verlaufen, jedoch bei vielen unbelehrbaren gottgläubigen Menschen, die noch an ein irreales geistig-religiöses Wissen gebunden sind, haben auch diese Worte keinen Erfolg. Sie sind so starrsinnig geworden, dass sie den scheindemütigen medialen Menschen, die aus dem erdgebundenen Jenseits von unverbesserlichen Seelen unwahres Wissen beziehen, mehr Glauben schenken als dem Botschaftswissen, das ich, der universelle Liebegeist, aus der himmlisch-göttlichen Quelle über himmlische Künder gebe, die demütig im Hintergrund leben.

Diese unverbesserlichen jenseitigen Seelen maßen sich an, angeblich nach meinen Weisungen, sich an unwissende, leichtgläubige Menschen heranzuschleichen und sie zu belehren. Wahrlich, wer diese Seelen aus der göttlichen Sicht beobachten könnte, der würde vor ihrer Überheblichkeit und Unehrlichkeit erschrecken. Sie können sich, so wie zu ihrer menschlichen Erdenzeit, gut verstellen. In ihrer zwiespältigen Lebensweise und Verwirrtheit nehmen sie fälschlich an, mein Liebegeist hätte ihnen einst im Erdenkleid eine wichtige Lehrtätigkeit übertragen. Das kann nicht sein, weil unser himmlisches Lebensprinzip unpersönlich ist und kein himmlisches Wesen jemals ein anderes belehren wird. Dieses Gesetz gilt für alle Wesen der Unendlichkeit, auch für die Abtrünnigen in den Fallbereichen, die einmal freiwillig zu uns zurückkehren werden. Wollen die Fallwesen im Augenblick noch lieber im personenerhobenen Lebensprinzip leben, so ist dies ihre freie Entscheidung. Doch für die überzeugten Rückkehrer ins Himmelreich sollte unsere himmlische unpersönliche Lebensweise immer mehr durch ein demütiges Zurücknehmen vordergründig werden. Diese sollten es nicht mehr zulassen, von Menschen und Seelen geistig belehrt zu werden.

60 Wahrlich, die Überheblichkeit mancher geistigen Lehrer hier auf Erden und im Jenseits - die durch die Bewunderungskraft ihrer hörigen Schüler ausgelöst wurde - geht schon so weit, dass sie sich bereits im Himmelreich sehen und sich für ein reines Wesen halten. Deshalb geben sie sich bei medialen Menschen als ein reines Wesen aus. Sie leben auch im Jenseits gespalten und belehren unverändert ihre früheren irdischen Schüler, ohne weitere Selbsterkenntnisse und ohne Verwirklichung ihres Wissens.

Ab und zu suchen sie mediale Menschen auf, die sich noch gerne auf ihre Wellenlänge begeben, zum Beispiel durch Meditationstechniken, Bücher, Musikklänge und medial gemalte Bilder ihrer Schwingung oder ihre geistige Lehre. Die Seele dieser Menschen war im früheren Leben selbst in den Personenkult einbezogen, wo angeblich außergewöhnliche Menschen noch vergöttert bzw. als sogenannte Heilige auf ein Podest gestellt wurden. Diese von früher aufgenommenen Verhaltensweisen übertragen sich im Verlauf des Lebens von der Seele als Speicherungen in das menschliche Unterbewusstsein. Sie steigen immer stärker in sein Oberbewusstsein auf, wenn der Mensch zu seinem früheren Leben eine neue Beziehung aufbaut, weil er sich unbewusst nach der früheren Lebensart, den Menschen und dem Land sehnt, in dem seine Seele vormals lebte. Lebt der Mensch wieder in seinen gespeicherten Schwingungen, zum Beispiel durch eine Meditationstechnik, dann kann es sein, dass sich bei ihm gleich veranlagte Seelen in ihrer Verstellungsart melden oder erscheinen, um ihm listig viele Energien zu entziehen. Mit den dabei gewonnenen Energien lehren sie wieder ihre jenseitigen Schüler. So gestalten sie ihr jenseitiges Leben, ohne wirklich in ihrem Herzen mir, dem himmlischen Liebegeist, näherkommen zu wollen.

Diesen Trugschluss leben sie schon lange, weil sie aus dem Fall stammen und sich immer auf Umwegen von energiereichen, geistig verirrten gottverbundenen Menschen die Energien holen.


Bitte wacht geistig auf, ihr himmlische Rückkehrer, denen ich nun Weisungen zum Selbstschutz und zur geistigen Neuorientierung anbiete. Einige spreche ich nun an, die aus geistiger Neugier und Ungeduld eigenwillig die Tür zu jenseitigen Lebensbereichen geöffnet haben, und nun ziehen sie ahnungslos immer wieder erdgebundene Seelen an.

Ihr habt voreilig geglaubt, durch euer enormes geistiges Wissen schon reif genug zu sein, um mein Liebewort beständig empfangen zu können. Dies ist aber nicht der Fall. Ihr hört ab und zu meine Liebeworte aus meinem Herzen, doch nur kurz, weil ihr meinen Liebestrom im Oberbewusstsein nur ganz kurz hoch schwingend halten könnt. Dies kommt davon, weil manche von euch zerrissen, unruhig und zwiespältig leben. Einmal befindet ihr euch innerlich in Harmonie und äußerer Stille, dann wieder völlig nach außen gekehrt, unruhig in niedrigen Weltschwingungen. Wenn ihr wieder eine ungesetzmäßige Verhaltensweise begeht, die euch noch nicht bewusst wurde, dann fällt eure Bewusstseinsschwingung ab und ihr seid unerreichbar für meinen Liebegeist. In dieser Phase seid ihr gefährdet, erdgebundene Seelen anzuziehen und sich für diese zu öffnen, welche nicht auf meine ernsten Warnungen und Hinweise über himmlische Wesen hören wollen und eigenwillig zu euch sprechen. Sie geben sich entweder hinterlistig als himmlische Lichtwesen oder als mein universeller Liebegeist im Ich Bin aus. So wollen sie sich bei euch wichtig machen und an eure Lebensenergie herankommen. Bitte lasst es nicht mehr zu! Seid gescheit und vernünftig und begebt euch nicht mehr zum Inneren Hören!

65 Versucht auch nicht, die jenseitigen Seelen schauen zu wollen, denn dies kostet euch im Eigenwillen viele Lebensenergien. Davor will ich euch schützen, deshalb rate ich euch jetzt umzukehren und bitte euch aus meinem fürsorgenden himmlischen Bewusstsein, lernt euch durch die tägliche Gedankenkontrolle mehr kennen und verändert eure unschönen Wesenszüge entsprechend den euch schon bekannten edlen und herzlichen himmlisch-göttlichen Eigenschaften!

Wenn ihr auf meine Liebeweisungen nicht hören möchtet, dann müsst ihr weiter mit den Unannehmlichkeiten der Seelenbeeinflussungen leben. Ich nehme euch euren freien Willen nicht weg, weil ich die Freiheit im göttlichen Gesetz bin. Doch zum Selbstschutz darf ich euch warnen und darauf hinweisen, von welchen unsichtbaren Gefahren euer Leben in dieser Fallwelt bedroht wird.

Nun, was wollt ihr tun mit meinen Weisungen aus dem göttlichen Ernst und meiner Herzensliebe zu euch?

Erst dann, wenn ihr bereit seid, in die göttliche Demut einzutreten und euer gefährliches eigenes Wollen meinem geistigen Herzen übergebt, könnt ihr befreit aufatmen und euch sicher vor der Beeinflussung der unehrlichen Seelen fühlen. Dann kann ich euch wieder schützen, weil ihr euch, ohne etwas Eigenwilliges zu wollen, geborgen in meinem göttlichen Licht aufhalten könnt. Jeder gute Rat aus meinem universellen Herzen der himmlischen Urzentralsonne kann für euch nun kostbar sein. Ihr könnt ihn aber auch für unbedeutend und unnötig halten. Je nach eurer geistigen Reife werdet ihr entscheiden.


Nun biete ich euch zum Überdenken Selbsterkenntnis-Hinweise nicht nur zum Selbstschutz, sondern auch zur weiteren geistigen Reife an. Bitte fragt euch selbstehrlich, ob die folgende Verhaltensweise auf euch zutrifft: Redet ihr ununterbrochen unkontrolliert und ohne Halt zu machen? Wenn ihr euch angesprochen fühlt, dann analysiert bitte den wahren Grund dafür. Wer so lebt, der kann sich unmöglich in die hohe Lichtschwingung meines Liebegeistes einschwingen und mein Liebewort in sich hören. Vielleicht ist euch das verständlich, dass viel Reden jeden Menschen in eine zerrissene Lebensweise führt, die sich außerhalb der göttlichen Ordnung befindet. So lebt ihr dann fern von der so wichtigen Gedankenkontrolle, von innerer Harmonie und hoher Lichtschwingung.

70 Wenn ihr oft und schnell in der Schwingung absinkt, dann versucht euch intensiver zu beobachten. Wahrlich, wenn ihr euch täglich in euren Verhaltensweisen und beim Sprechen mehr kontrolliert, dann erkennt ihr bald den wahren Grund dafür.

Ich helfe euch mit weiteren Selbsterkenntnis-Hinweisen, so ihr mir zuhören möchtet.

Manchen spirituellen Menschen ist es noch nicht bewusst geworden, dass sie sich bestimmend gegenüber anderen verhalten. Sie haben noch nicht in sich die Sensibilität und das Gespür entwickelt, um sich aus der Privatsphäre anderer Menschen herauszuhalten. Sie dringen, ohne einen Menschen zu kennen, gleich mit neugierigen Fragen in ihn ein. Dies würde niemals ein demütiger Mensch oder ein reines himmlisches Wesen wagen. Sie möchten doch auch nicht, dass sie jemand so behandelt. Diese Verhaltensweise, die ein Mensch noch unbewusst lebt, ist außerhalb der Lebensregeln himmlischer Wesen.

So ihr euch angesprochen fühlt und ein ehrliches Interesse daran habt, eure unschönen Fehler und Schwächen kennenzulernen, dann versucht einmal euer aufdringliches Verhalten zu analysieren, denn darin könnt ihr euer unschönes Verhalten gegenüber Menschen erkennen, die ihr beherrschen wollt. Hier liegt auch ein Teilgrund dafür vor, warum so geartete Menschen keinen liebevollen und sanften Partner anziehen können. Ein sensibler, herzlich offener Mensch, mit dem ihr euch wünscht in einem herzlichen Liebeverbund zu leben, spürt sofort, mit wem er es zu tun hat. Bitte bedenkt und fragt euch selbstehrlich: Möchtet ihr mit jemandem zusammenleben, der über euch bestimmen will und euch ständig mit Worten bedrängt und in eure persönliche Sphäre eingreift? Seid euch bitte bewusst, dass diese Verhaltensweise außerhalb des himmlischen Freiheitsgesetzes ist.

Wollt ihr durch neue Erkenntnisse in die göttliche Demut wachsen und durch weitere geistige Schritte reifen, dann wisset, meine Freude wird darüber sehr groß sein!

75 Doch welchen Weg ihr nun im Inneren und Äußeren wählt und gehen wollt, das überlasse ich euch frei. Bedenkt aber, wenn ihr wieder in eure ewige Lichtheimat kommen möchtet, dann befreit euch bitte jetzt schon von den erwähnten Fehlern und Schwächen, denn diese könnt ihr nicht mitbringen. Dies wird euch sicherlich verständlich sein.


Einige von den geistig orientierten spirituellen Menschen bitten mich aus ihrem Herzen sie so zu weisen, dass sie mir, dem universellen Liebegeist, in dieser dunklen und herzenskalten Welt der Fallwesen, auf irgendeine Art im Äußeren helfen können. Das Angebot eures Herzens nehme ich gerne auf, doch ich muss euch vorerst vertrösten und aus dem göttlichen Ernst bitten, macht zuerst Ordnung in euch und habt auch Geduld. Solange ihr geistig noch wankelmütig und leichtfertig lebt, seid ihr gefährdet, von unverbesserlichen erdgebundenen Seelen stark beeinflusst zu werden. In dieser Lebensphase hat ein geistig gut informierter Mensch nicht die Kraft dazu sich zu überwinden, im Tagesverlauf seine Gedanken, Worte und Handlungen intensiv zu kontrollieren, deshalb wird es ihm auch nicht gelingen, in seinem seelisch-menschlichen Bewusstsein der himmlischen Demutseigenschaft näherzukommen. Aufgrund dessen wird er von mir keine Weisungsimpulse aus seinem Inneren für eine geistige Aufgabe vernehmen. Solange er noch kein geordnetes Leben führt und immer noch gerne im Mittelpunkt anderer Menschen stehen will, wird er keine demütigen Menschen zu einer herzlichen Freundschaft anziehen können. Wisset auch, in dieser Welt der Fallwesen gibt es genügend gutherzige Menschen, über die es mir möglich ist - ohne Einmischung in das weltliche Lebenssystem - unauffällig aus dem Hintergrund auf irgendeine Weise den hilfebedürftigen Menschen oder der geschändeten Natur beizustehen. Es gibt auch geistig weit gereifte Menschen, denen ich eine geistige Aufgabe übertragen konnte, welche sie im herzlichen Verbund mit mir freiwillig, freudig und dankbar erfüllen.

Dies bedenkt bitte, ihr lieben Töchter und Söhne des Himmels. Wer nicht demütig geworden ist und ständig durch viel Reden und verschiedene personenerhebende Verhaltensweisen im Mittelpunkt stehen möchte, der kann sich in einem Gespräch mit ruhigen Menschen nicht zurücknehmen. Er wird ständig den Frieden und die Harmonie der friedvollen und weitgehend demütig gewordenen Menschen stören.

Wenn ihr euch weitgehend in den gröbsten Fehlern und Schwächen überwunden habt, die euch über eure Seele auf der Gefühlsebene durch unangenehme Gefühle und durch Selbsterkenntnis auffallen, dann erst seid ihr reifer geworden. Ihr werdet dann auch beständiger in der göttlichen Harmonie und höherer Schwingung leben können, die euch ermöglichen, sich in meiner Nähe aufzuhalten. Nur so könnt ihr aus eurem Inneren meine Weisungen richtig deuten, die auf euren Bewusstseinsstand ausgerichtet bzw. diesem angepasst sind.

Wenn ihr diese Hinweise annehmen könnt, ohne aufsässig zu sein - dies ist auch noch eine Schwäche einiger himmlischer Rückkehrer - dann kommt ihr langsam der göttlichen Demut näher und entfernt euch so gleichzeitig vom personenerhobenen Lebensprinzip der unverbesserlichen Fallwesen. Dann wünscht ihr euch nicht mehr populären, geistigen Menschen zu begegnen, die sich verstellen, jedoch mit Stolz und Hochmut behaftet sind. Ebenso werdet ihr nicht mehr mit solch gearteten Menschen kommunizieren wollen, die mit einem gestellten Lächeln Liebe säuseln, sie aber nicht leben.

80 Es ist besorgniserregend für meinen Liebegeist, wenn manche mediale Menschen einen regen Kontakt zu jenseitigen stolzen Seelen pflegen, die ohne Wesensveränderung erdgebunden verbleiben wollen. Diese sind ihnen noch angenehm und willkommen, weil sie selbst noch gerne stolz leben wollen. Wahrlich, sie sind sich ihrer eigenen stolzen Lebensweise noch nicht bewusst, die zum Beispiel im stolzen Gang eines Menschen und seiner eitlen Redeweise gut zu erkennen ist, bzw. ihre ungesetzmäßigen Eigenheiten spiegeln sich aus ihrem seelisch-menschlichen Bewusstsein so nach außen.

Eine stolze und hochmütige Lebensweise kennen die himmlischen Wesen nicht, da sie in ihrem unpersönlichen demütigen Lebensprinzip keinen Anlass dazu haben. Sie wissen auch, wenn sie bescheiden und unauffällig leben, dass sie von meinem unpersönlichen Liebegeist als herzliche Belohnung größere Mengen Evolutionsenergien erhalten, die ihnen sehr nützlich sind für ein weiteres geistiges Wachstum. Dadurch öffnet sich für sie ständig eine weitere neue herrliche Lebensvariante, die sie in der Dualverbindung so sehr beglückt, dass sie Freudentränen vergießen und herzenserfüllt mir und allen Wesen dankbar sind, die diese Evolutionsstufe mit herrlichen Welten mit mir gemeinsam geschaffen haben. Das ist nur ein Grund, weshalb die selbstständigen und freien himmlischen Wesen stets demütig im Hintergrund verbleiben möchten.

Die göttliche Demut missverstehen noch viele der heutigen gottverbundenen Menschen und vor allem Geistliche, weil sie aus geistiger Unwissenheit von den himmlischen demütigen Lebensweisen das personenerhobene Lebensprinzip der Fallwesen unbewusst angenommen haben. Nach der Schöpfungsteilung und im Verlauf ihres feinstofflichen Lebens im Fallsein begaben sich die abtrünnigen Wesen immer mehr in personenbezogene, stolze Lebensweisen, die gegensätzlich zu unserem demütigen und zurückhaltenden himmlischen Lebensprinzip sind. Nun können sich die himmlisch rückkehrwilligen Menschen nicht mehr vorstellen, dass der Stolz zu den gegensätzlichen Lebensweisen gehört, der es verhindert, dass sie in einer zweipoligen Schwingung und in einem Lichtkokon geschützt leben können. Dieses Wissen wäre auch so wichtig für mediale Menschen, die aus meiner himmlischgöttlichen Quelle Wissen schöpfen wollen. Deshalb fallen sie oft auf stolze Menschen herein, die sich meist verstellen und sich eigensüchtig zu ihnen verhalten.

Ihr könnt die aufgesetzte scheinheilige Verhaltensweise von erhobenen Menschen nur dann ganz durchschauen, wenn ihr zuerst eure eigene unschöne und ungesetzmäßige Lebensart gründlich beleuchtet habt. Wahrlich, dann seid ihr der Reife sehr nahe gekommen, wo ihr eure falsche Verhaltensweise selbstständig erkennen könnt. Gelingt es euch diese Ungesetzmäßigkeit richtig einzuordnen, dann werdet ihr keine Menschen mehr bewundernd erheben wollen und ihr lasst auch nicht die eigene Erniedrigung oder Erhöhung zu. Ihr habt dann in Zukunft keinen Bedarf mehr einen Menschen zu bewundern, gleich, welche Fähigkeiten er sich angeeignet hat. Ihr werdet dann fest mit beiden Beinen in der Realität des Lebens stehen und nicht mehr in eine Scheinwelt flüchten wollen, die sich aus verschiedenen unrealen Wünschen und Bildern zusammensetzt.

Meine Liebe kann euch nur dann aus eurem seelischen Lebenskern ganz durchdringen, wenn ihr aus eurer Scheinwelt erwacht. Dann wird eure Freude nicht mehr überschwänglich sein, weil euch die Freudeschwingungen dieser Welt nicht mehr beeinflussen werden, sondern nur meine zarten Liebeschwingungen aus dem Inneren eures Herzens (Lebenskern), die in euch eine dezente, das heißt, unauffällige und unaufdringliche Freude auslösen. Meine göttliche Freude in zarten, hohen Schwingungen wünsche ich euch zu erschließen, jedoch ohne jeglichen Übereifer.

85 Wisset, ohne Verwirklichung eures himmlischen Wissens werdet ihr immer die starke Anziehung zu eurer Scheinwelt haben und ihr seid weiter sehr gefährdet euch für erdgebundene Seelen zu öffnen, die mit euch nichts Gutes vorhaben.

Bitte versucht die unsichtbaren kosmischen Gegebenheiten und Gefahren durch erdgebundene Wesen weitsichtiger zu verstehen: Wenn ein medialer Mensch einen sichtbaren Kontakt mit einem aufdringlichen jenseitigen Wesen mit Liebesgesäusel pflegt, weil es ihm zu verstehen gibt, dass es ein reines Lichtwesen wäre und aus dem Himmelreich ausgegangen sei, um dem Menschen nach meiner Weisung mit seiner ständigen Nähe schützend beizustehen und ihn auch mit göttlichem Wissen zu belehren, dann sollte der Mensch sofort diese gefährliche Kommunikation abbrechen und mich, den universellen Liebegeist, um Hilfe bitten!

Nun erkläre ich euch, warum es sich nicht um ein reines himmlisches Wesen handeln kann.

Ein reines himmlisches Lichtwesen, das freiwillig eine Schutzfunktion bei einem Menschen übernommen hat, weil eine gottverbundene Seele dies für ihr Erdenleben bei mir erbeten hat, ist selten beim Schützling anwesend. Doch ausnahmsweise geschieht es bei himmlischen Kündern, deren Heilsplanseele sich freiwillig inkarniert hat, um auf Erden als Übermittlungskanal für die himmlisch-göttlichen Botschaften mitzuwirken, dass sich zu ihrem Schutz abwechselnd himmlische Wesen in ihrer Nähe befinden. Dies ist deshalb erforderlich, weil viele erdgebundene Seelen die himmlischen Künder ständig als Zielscheibe anpeilen, um sie zu Fall zu bringen, wodurch sie ihnen viele Lebensenergien entziehen können. Ansonsten ist es einem reinen Lichtwesen, das sich auf einem himmlischen Planeten befindet, durch die Innenschau möglich, die Regungen des Menschen wahrzunehmen und wenn ihm eine Gefahr droht. Diese Möglichkeit steht den himmlischen Wesen nur deshalb zur Verfügung, weil alle Wesen vom himmlischen Sein so beschaffen sind, dass sie durch ein feinstoffliches Lichtband über den Lebenskern zueinander in Verbindung stehen können. Ist der Mensch am Anfang des Tages bereit, mich, den himmlischen Liebegeist, in seinem Herzen um seinen Schutz und Weisung zu bitten, dann erhält sein Schutzwesen von mir Bilder über seinen möglichen Tagesablauf. Darauf stellt es sich ein und versucht - nur wenn dem Menschen gefährliche Situationen begegnen sollten - schützende Maßnahmen mit noch anderen Lichtwesen vorzubereiten und ihm, wenn es notwendig ist, beizustehen.

Doch stets direkt neben dem Menschen verbringt kein himmlisches Lichtwesen einen Tag und eine Nacht. Wisset, nur ausnahmsweise und bei großer Gefahr befindet sich das himmlische Schutzwesen dem Menschen ziemlich nahe, aber nur dann, wenn das seine momentane Lebensschwingung zulässt. Sonst gehen die reinen Lichtwesen, die eine Schutzaufgabe übernommenen haben, auf ihren feinstofflichen himmlischen Planeten ihrem gewohnten Dualleben nach, ohne ihre Evolution zu unterbrechen.


90 Wahrlich, nur die unverbesserlichen Fallwesen - ohne direkte Verbindung ihres Herzens (Lebenskern) zu meinem Liebegeist im Ich Bin - suchen ständig die Nähe energiereicher Menschen und Seelen. Sie weichen so lange nicht von der Seite des medialen Menschen, bis er sich in seiner Situation unwohl fühlt und neue Erkenntnisse gewinnt und mich zur Befreiung von einer aufdringlichen Seele um Hilfe bittet. Erst dann, wenn der leidgeplagte Mensch mit meinen bereitgestellten Zusatzkräften beginnt, seine erkannten unschönen Verhaltensweisen und schlechten Charakterzüge ernsthaft und selbstehrlich zu verändern, wird er für die aufdringlichen Seelen zunehmend unsichtbar bzw. kommt immer mehr aus ihrem Schwingungsbereich und Einfluss heraus.

Es kann auch nicht sein, dass ein höher entwickeltes Wesen aus dem Fallsein sich ständig um einen medialen Menschen aufhält. Ist ein hoher Durchlichtungsgrad eines noch nicht ganz vollkommenen Wesens auf einem Planeten des lichtvolleren Fallseins erreicht, dann will es sich nicht erdgebunden aufhalten. Wahrlich, es will keinen Augenblick und auch keinen Energiefunken verschwenden, damit es geradlinig mit meinem Liebegeist zurück ins himmlische Sein kommen kann!

Bitte versteht: Ein heimwärts strebendes herzensoffenes Wesen würde niemals noch einen Abstecher zu den Menschen tun und sie schon gar nicht eigenwillig beeinflussen wollen. Darum kann es nicht sein, dass diese Wesen befugt sind, sich nach meiner Weisung bei medialen Menschen zu melden und mit ihnen zu kommunizieren. Wahrlich, diese Seelen wollen nicht den freien Willen der Menschen und Seelen respektieren und auch nicht die göttliche Demut leben, die sie von dieser dunklen Erde wegführen würde.

Das Wirken der aufdringlichen Seelen geschieht aus verschiedenen Gründen, jedoch der erwähnenswerteste Grund aus meiner himmlischen Sicht ist, dass sie sich bei Menschen neue Lebensenergien holen und sich bei ihnen wichtig machen wollen.

Weil die wenigsten der geistig orientierten Menschen dieses Wissen haben, gab euch mein Liebegeist dies zum Vergleich.


95 Ihr lieben Söhne und Töchter des himmlischen Lichts, bitte geht den unnachgiebigen Seelen mit belehrendem Drang und Schöntuerei aus dem Weg, indem ihr nun meine Hinweise und Warnungen zum Selbstschutz beachtet. Ich freue mich, wenn ihr euch nun selbst überwindet, ohne euch jedoch vor den aufdringlichen Einflüsterungen der Seelen zu fürchten. Bitte hört nicht mehr auf sie und wendet euch sofort zu mir. Ihre Beeinflussung kann noch einige Zeit anhalten, bis ihr aus ihrer Frequenz durch die Verwirklichung eures Gesetzeswissens und meinen Hinweisen herausgekommen seid. Ich werde euch immer wieder mit zarten und liebevollen Impulsen aus dem Herzen eurer Seele, hinsichtlich der menschlichen Veredelung und zur Schwingungserhebung, erinnern. Es sind nur kurze Impulse und angenehme Empfindungen, doch geht bitte nicht auf Empfang meiner Liebesprache, wie es manche geistig unwissende oder neugierige Menschen schon voreilig getan haben. Euch ist es noch nicht möglich, meine hohe Lichtschwingung länger zu halten, weil durch euer unbewusstes und noch unkontrolliertes Leben und eure Fehler und Schwächen euer Oberbewusstsein schnell wieder in der Schwingung absinkt. Dann schleichen sich an euch Seelen heran und flüstern euch durch einen offenen Seelenkanal oder geöffnete Gehirnzellen liebevolle Worte zu und ihr glaubt, ich sei es. Nein, das bin ich nicht!

Bitte seid vernünftig und übergebt euch nun ganz meinem Liebegeist, dann kann eure Seele wieder aufatmen, weil sie die Beeinflussungen der unverbesserlichen Seelen nicht mehr haben möchte und endlich mit eurer Veränderung aus ihrer Reichweite kommen will. Das lege ich euch nochmals in euer liebevolles Wesen.

Sorgt euch nicht um eure Zukunft und lebt im Augenblick. Er beschenkt euch mit neuen Erkenntnissen und nur durch sie könnt ihr weiter geistig reifen und mir, dem inneren Liebegeist, wieder ein Stück näherkommen. Das wünsche ich euch und allen gefallenen Wesen sehnend.

Wisset, die meisten von euch stammen nicht aus dem Fall, deshalb beeilt euch, die ungesetzmäßigen Lebensweisen der himmlisch abtrünnigen Wesen mit meiner inneren Hilfe zu überwinden. Dann kann es vielleicht einmal so sein, dass sich um euch nur reine Wesen des himmlischen Lichts befinden werden, die euch nie bedrängen und beeinflussen und sich auch nicht mit säuselnden Worten von der göttlichen Liebe wichtig machen wollen. Dies gebe ich euch noch zum intensiven Nachdenken für euren himmlischen Rückweg.


Mein Liebegeist im Ich Bin sprach eine ernste und ermahnende Erkenntnisbotschaft für Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten, die unbewusst und ahnungslos über die unsichtbaren Gefahren, sich durch verschiedene angeeignete Meditationstechniken den jenseitigen Seelen öffneten. Auch jene Menschen sind von mir angesprochen, die durch ihre Neugier und Wissensbegierde gefährdet sind, hinterlistige Seelen anzuziehen und später nicht mehr wissen werden, wie sie sich diesen wieder entziehen können. Meistens handelt es sich um herzensoffene Menschen - ich nenne sie ab und zu in meinem Offenbarungslicht Jünger/innen oder Heilsplanwesen des himmlisch-göttlichen Lichts - deren Seelen ins Erdenkleid aus dem himmlischen Sein kamen, um im göttlichen Heilsplan zur Errettung der himmlischen Schöpfung mitzuwirken. Ihre Seelen belasteten sich jedoch durch ihren Menschen in vielen Inkarnationen im personenerhobenen Lebensprinzip dieser irrealen Fallwelt und hatten sich darin geistig verlaufen. Jetzt haben diese meist gütigen Menschen die große Chance davon ganz frei zu werden, so sie neue Erkenntnisschritte hin zu meinem himmlischgöttlichen Licht tun möchten.

100 Der Inhalt dieser Botschaft ist für alle inneren Menschen so wichtig, weil einige von ihnen ständig das gleiche Schicksal erleben, was mein Liebegeist nur kurz andeutete. Wahrlich, es sind viele Menschen dabei, deren Seelen sich vor langer irdischer Zeit erstmals zur Schöpfungserrettung inkarniert haben und sich unbewusst und ahnungslos den Seelen öffnen.

Die Unwissenheit über die unsichtbaren Gesetzmäßigkeiten und auch die Neugier und Ungeduld führen die religionsgebundenen gottgläubigen Menschen und auch manche geistig wankelmütige himmlische Rückkehrer in die Fangnetze der unverbesserlichen Seelen. Um dies zu vermeiden, bittet mein Liebegeist sie für diese himmlischen Aufklärungen offen zu sein. Sie sollten von den gefährlichen Gegebenheiten in dieser Welt der unzähligen Täuschungen wissen, da sie in die Abhängigkeit von angeblich geistigen Führern geraten können. Im erdgebundenen Jenseits leben viele scheindemütige geistige Meister und geben sich als von mir beauftragte religiöse Führer aus, die ihre hochmütige Lebenseinstellung und eigenwilligen Belehrungen sowie ihre aufdringlichen religiösen Beeinflussungen nicht aufgeben wollen. Dort versuchen sie die gutherzigen gläubigen Seelen mit unwahren Weisheiten an sich weiter zu binden, dadurch erhalten sie von ihnen viele Bewunderungskräfte. Vom erdgebundenen Jenseits aus versuchen sie auch schon lange in dieser Welt geistig orientierte mediale Menschen telepathisch aufdringlich zu beeinflussen und zu führen, die sich für ihre Lehre geöffnet haben, ohne ihren freien Willen zu berücksichtigen. Bitte lasst euch auf ihre listigen Beeinflussungen nicht ein. Sie versuchen euch im Zustand niedriger Schwingung oder wenn ihr auf ihrer Wellenlänge seid, mit Impulsen direkt im Oberbewusstsein zu bedrängen. Geht bitte sofort ins Herzensgebet, wenn ihr spürt, dass euch jemand unerklärliche Impulse sendet. Sie wissen, wo eure Schwächen sind und wie sie bei euch Gehör und Einlass finden können. Geht den Impulsen nicht nach, sondern übergebt sie mir und bittet um Schutz. So seid ihr aus ihrer Reichweite bzw. Schwingung gekommen und wieder in meinem Liebe-Lichtkokon geschützt.


Wenn ihr geistig reifer geworden seid und meinem Liebegeist beständig nahe sein könnt, dann ist es mir möglich, eigens nur für euch, weisende Liebeimpulse durch das Innere Wort über eure Seele zur Selbsterkenntnis und weiteren Verwirklichung der himmlisch-göttlichen Lebensregeln und herzlichen Eigenschaften zu geben. Doch das Innere Wort ist eine schmale Gratwanderung in dieser Welt der Fallwesen, deshalb warne ich unbeständige, eigenwillige und unbeherrschte Menschen vorsorglich davor sich darauf einzulassen. Ich bitte euch nochmals, wollt nie etwas im Eigenwillen erreichen, denn sonst seid ihr außerhalb meiner schützenden Reichweite. Begnügt euch mit der Wahrnehmung meiner Liebesströme in Herzensgebeten und freut euch darüber. Habt Geduld mit euch und seid nie neugierig, dann geht ihr den sichersten Weg ins himmlische Sein, wohin euch mein Liebegeist ohne Umwege zu weisen versucht. In meinem größten universellen, höchst pulsierenden Herzen sehne ich mich nach euch und bitte euch jetzt heimzukommen!

Ich freue mich in meinem Herzen, wenn ihr jetzt bereit seid durch eure herzlichen Bemühungen, die Unfrieden stiftenden, gegen das himmlische Leben gerichteten personenerhebenden und selbstbezogenen Lebensweisen dieser abtrünnigen Welt nun für immer zu überwinden!