Botschaft 2004. (Version vom 19.03.2020)
Angst vor Verfolgung überwinden

Krokusse auf der Wiese.

Botschaftsinhalt:
  1. Keine Furcht vor der Veröffentlichung der Liebetröpfchen-Botschaften, Teil 1.
  2. Woher unbewusste Angst kommt, was sie bewirken kann und wie sie sich auflösen lassen.
  3. Der Allgeist bittet euch, euer Wissen zur Wesensveredelung täglich etwas mehr umzusetzen.
  4. Keine Furcht vor der Veröffentlichung der Liebetröpfchen-Botschaften, Teil 2.
  5. Furchtspeicherung früherer Leben und deren notwendigen Auflösung.
  6. Keine Zeit für Verfolgungen von mit sich selbst beschäftigten tiefstgefallenen Fallwesen
Botschaftsthemen:

✶ ✶ ✶

a Die nachfolgenden Fragen eines Liebetröpfchen-Freundes übergab der Künder dem Gottesgeist, die er über zwei himmlische reine Lichtwesen gerne beantwortet.

Der liebe himmlische Bruder im Erdenkleid und auch manche seiner Bekannten oder Freunde sind etwas ängstlich wegen ihrer Liebetröpfchen-Veröffentlichungen, da sie nicht wissen, ob in diesem Zusammenhang etwas Unangenehmes auf sie zukommen könnte. Doch sie können beruhigt sein, denn aus der himmlisch-göttlichen und irdischen Sicht enthalten die Liebetröpfchen keine ungesetzmäßigen Aussagen bezüglich der Landesgesetze. Die vom himmlischen Liebegeist gewählte Sprache ist in Übereinstimmung mit den Landesgesetzen eurer Länder und kann nicht strafrechtlich verfolgt werden. Die Botschaften enthalten keine bösartigen oder aufrührerischen Inhalte gegen Menschen oder Landespolitiker und entsprechen deshalb dem Gesetz.

Ihr lebt in Ländern, in deren Grundgesetz steht, dass die Meinungsfreiheit der Menschen unantastbar ist. Darum stehen in euren Tageszeitungen auch Artikel, die die Missstände von Politikern, Geistlichen oder sonstigen Menschen aufdecken und offen kritisieren. Die Meinungsfreiheit der Menschen gehört zu einer Demokratie und ist in der Verfassung verankert.

Deshalb kann kein Mensch, der gegen manche Missstände in verschiedenen Lebensbereichen friedlich seine Meinung kundtut, von Seiten des Staates verfolgt oder bestraft werden. Vielleicht leuchtet euch geistigen Menschen das ein.

15 Jedes Land in der Welt unterhält einen Sicherheitsapparat im Hintergrund, der bösartige, gewaltbereite Menschen beobachten soll, die gegen die Landesgesetze nichts Gutes im Schilde führen und diese davon abhalten sollen. Dieser Landesschutzapparat wird von den Politikern befürwortet, um die Bürger vor chaotischen und unberechenbaren Menschen zu schützen, die mit aller Macht im Staat Unruhe stiften wollen.

Doch die göttlichen Offenbarungen, die der Liebegeist den geistig suchenden und interessierten Menschen anbietet, haben überhaupt nichts mit Unruhe stiften zu tun. Sie enthalten nur Weisungen, mit deren Hilfe die Menschen wieder zu den friedvollen und herzlichen himmlischen Wesenseigenschaften zurückfinden können und ein Leben ohne Fanatismus miteinander praktizieren. Der Liebegeist bittet die geistig orientierten Menschen immer, alle Menschen in ihrem Herzen aufzunehmen, und ohne Unterschied, ganz gleich welcher Glaubensanschauung, Staatsangehörigkeit, Rasse oder Hautfarbe sie angehören, sich ihnen gegenüber herzlich und friedvoll zu verhalten. Das sind die sinngemäßen Kernaussagen seiner heutigen Offenbarungen und diese sind mit den Staatsgesetzen vollkommen vereinbar.

b Wenn einer von euch geistigen Menschen glaubt, dass er wegen seiner anderen Glaubensrichtung verfolgt werden kann und sich davor fürchtet, dann sollte er sich zur Selbsterkenntnis ehrlich fragen, was in ihm noch aktiv ist bzw. in den Speicherungen seines Ober- und Unterbewusstseins und in den Seelenhüllen vorliegt, das ihm Angst auslöst.

Wie ihr aus den Liebetröpfchen-Offenbarungen wisst, hindert die unterbewusste Angst das menschliche Bewusstsein, frei zu denken und zu leben, und verleitet Menschen dazu, sich in verschiedenen Lebenssituationen falsch zu verhalten. Darum wäre es gut nachzuforschen - dies betrifft aber nur jene Menschen, die Furcht vor Verfolgung haben - welche Gründe in ihnen dafür vorliegen.

20 Der Gottesgeist bittet euch über himmlische Wesen, die bei dem Künder anwesend sind, eure negativen Speicherungen genauer mit ihm zu beleuchten, damit ihr endlich frei von Ängsten werdet, die auf jeden Fall aus eurer Vergangenheit stammen. Beobachtet euch in Lebenssituationen der Angst, dann könnt ihr erkennen, aus welchem Lebensbereich solche ungesetzmäßigen Gedanken in euch hochsteigen. Wenn ihr sie näher betrachtet und analysiert habt, dann übergebt sie im Inneren dem himmlischen Liebegeist im Ich Bin und bittet ihn um Umwandlung dieser inneren Furchtspeicherung.

Wahrlich, wenn Menschen ängstlich sind, dann ziehen sie negative Kräfte an, die sie in gefährlichen Situationen schutzlos machen, da Angst gegensätzlich schwingt und dunkel strahlt, und deswegen haben himmlische Wesen keine Chance an sie heranzukommen, um ihnen zu helfen. Dies sollten geistige Menschen schon wissen, die in bestimmten Lebenssituationen noch ängstlich sind. Zudem ziehen sie erdgebundene Seelen an, die an der dunklen Aura des ängstlichen Menschen erkennen, dass ihre Zeit gekommen ist, in die Aura des Menschen hineinzutreten, um ihn zu beeinflussen und ihm zudem Energien zu entziehen. Vielleicht habt ihr jetzt den weitsichtigen Sinn verstanden und werdet euch nun bemühen, eure Angst mit der göttlichen Hilfe nach und nach zu überwinden.


c Zu später Stunde offenbart sich der Gottesgeist noch zu einem weiteren Thema, weil der Künder noch hellwach ist, die Weisung des Liebegeistes aufzunehmen.

Ihr Liebetröpfchen-Freunde! Mit den vielen himmlisch-göttlichen Botschaften seid ihr vom Gottesgeist reichlich beschenkt worden. Dadurch enthält euer Ober- und Unterbewusstsein ein enormes geistiges Wissen, das auch gespeichert in eurer ewigen inneren Seele vorliegt. Das heißt, ihr seid über viele himmlische Lebensregeln und Eigenschaften wissend geworden und habt erfahren, welche menschlichen Lebensweisen nicht mit denen der himmlischen Wesen in Übereinstimmung sind. Deshalb bittet euch der himmlische Liebegeist, euer angehäuftes Wissen täglich etwas mehr umzusetzen, auf dass es euch noch vor dem Ende des irdischen Lebens gelingen möge, ein hell erleuchtetes Wesen zu werden, das dann nach dem Ableben keine große Mühe hat, in lichtreiche und höher schwingende jenseitige Planetenbereiche zu gelangen, wo ein viel schöneres Leben auf euch wartet, als in dieser dunklen Täuschungswelt. Das war auch zum Schluss dieser Kurzoffenbarung des Liebegeistes ein liebevoller Hinweis und Ansporn dafür, euch zu bemühen, euer großes geistig-göttliches Wissen zur Wesensveredelung zu verwirklichen, denn dadurch gewinnt ihr sehr viel.


d Der geistige Freund, der die anfängliche Frage stellte, hat auch Bedenken wegen den Sicherheitsvorkehrungen einiger Freunde der Botschaften, die nach seiner Annahme, mit der Weitergabe ihrer Adressdaten leichtfertig umgehen.


Nun, aus der himmlischen Sicht des Liebegeistes, der mir, einem reinen himmlischen Wesen einige Tage später diesen Zusatz offenbarte, besteht im irdischen Augenblick keine Gefahr, dass die Adressdaten der Freunde dieser geistigen Botschaften für einen dunklen, ungesetzmäßigen Zweck benutzt werden. Alle Daten der Bürger sind den staatlichen Stellen bekannt, aber auch aus Furcht vor schlimmen Attentätern ist es den Sicherheitsbehörden gestattet, die Telefongespräche der Bürger abzuhören. So ist es nun einmal in dieser Welt.

Wenn ihr einen Computer besitzt, dann haben die Betreiber der Programme auch Zugang zu euren persönlichen Daten, davor kann sich kein Mensch schützen, weil er dazu die Einwilligung gegeben hat, denn ohne diese könnte er nicht im Internet Webseiten abrufen. Das leuchtet euch sicher ein, auch wenn dadurch die Menschen kontrollierbar und unfrei sind. Damit müsst ihr euch abfinden, solange ihr in dieser Welt lebt. Daran kann der himmlische Liebegeist nichts ändern, weil er aus Sicht der himmlischen Lebensregeln, die die Freiheit aller Wesen beachten, keine Befugnis dazu hat, sich in das freie und unabhängige Leben der tiefgefallenen Menschen und Seelen einzumischen. Könnt ihr das verstehen?

Wisset zu eurer Beruhigung. Das irdische Leben ist wahrlich kein einfacher, gefahrenloser Spaziergang in der Welt der finsteren energielosen Wesen, doch mit eurem Gottvertrauen und guter Ausrichtung auf den himmlischen Liebegeist, die himmlischen Lebensregeln und herzlichen Wesenseigenschaften, seid ihr gereiften heimkehrwilligen Wesen im himmlisch-göttlichen Schutz geborgen, auch wenn um euch ständig viele Bedrohungen und Gefahren lauern. Seid euch immer dessen bewusst, dass eure positive Ausrichtung in der Frühe und auch öfter am Tag, dafür ausschlaggebend sind, ob ihr euch in seinem göttlichen Schutz befindet. Das beachtet bitte etwas mehr.

30 Aus göttlicher Sicht besteht derzeit kein Grund dafür, euch vor Verfolgung fürchten zu müssen, wenn ihr euch gesetzmäßig verhaltet bzw. eure Landesgesetze achtet. Viele geistige Menschen sind religiös fanatisch und geben öffentlich unschöne Kommentare von sich, die dann bei Andersgläubigen nicht gut ankommen. Deshalb müssen sie damit rechnen, dass sie mit Gegenkommentaren in übler Weise gerügt werden, doch das tut ihr mit eurem himmlisch-göttlichen Wissen nicht. Wenn in euch noch ein Restbestand von Fanatismus vorliegt, dann bitte bemüht und befreit euch von den fanatischen Wesenszügen, dazu verhilft euch eure ehrliche Selbsterkenntnis, das herzliche Bereuen und die Überwindung mit der inneren Hilfe des Liebegeistes. Wenn ihr frei von Fanatismus seid, werdet ihr nicht in die Versuchung kommen, euch in die geistige Freiheit eurer Mitmenschen einzumischen bzw. sie mit unschönen Kommentaren zu schmähen.

e Jedes von euch himmlischen Heilsplanwesen hat in seinen früheren Erdenleben durch das irreale religiöse Wissen fanatische Wesenszüge aufgenommen, welches fanatische Geistliche verbreitet haben. Deshalb kann es bei manchem von euch so gewesen sein, dass ihr in vergangenen Inkarnationen von religiös andersdenkenden Menschen verfolgt wurdet, die nichts Gutes mit euch vorhatten, und viele von euch wurden tatsächlich unschuldig verfolgt und getötet, nur wegen ihrer anderen Glaubensanschauung. Deswegen sind in ihnen noch seelische Speicherungen vorhanden, die in ihrem menschlichen Bewusstsein Angst auslösen, wenn sie an eine Glaubensverfolgung denken oder davon einen Artikel lesen.

Wahrlich, ihre Angst vor Verfolgung ist in eurer irdischen Zeit in einem europäischen Land unbegründet und ist ein großes Übel in ihrem irdischen Leben, denn sie macht sie zu Sklaven ihrer früheren Angst und sie trauen sich deshalb nicht mehr, bekannten Menschen aus ihren Erfahrungen und ihrer Lebensanschauung etwas mitzuteilen. Sie leben dann verschlossen und geistig eingeengt und trauen keinem Menschen mehr, auch nicht denen, mit denen sie herzlich befreundet sind.

So ein Leben ist himmlischen Heilsplanwesen nicht würdig und beraubt sie ihrer eigenen Freiheit, was sich in den jenseitigen Bereichen fortsetzt, weil sie von ihren Speicherungen weiterhin sehr beeinflusst werden und wieder keinem anderen Wesen vertrauen. Sie sind dann Gefangene ihrer früheren Eingaben aus irdischen Leben. Darum bittet der himmlische Liebegeist die geistig wissenden Menschen, die aus dem himmlischen Sein für eine Heilsplanaufgabe auf die Erde ausgingen, sich nun gut zu überlegen, ob sie nicht lieber frei von ihrer aufgesetzten Angst werden wollen. Bitte denkt darüber nach, denn die Angst hat eine sehr niedrige, negativgepolte Schwingung, die auch die eigene Seele in Angst und Schrecken versetzt, wenn sich der Mensch vor etwas fürchtet. Die Angstspeicherungen in der Seele verkrampfen sein Nervensystem, wodurch sein Kreislauf schwächer wird und dies dann eine negative körperliche Auswirkung auf sein Wohlbefinden hat.


35 Darum bittet euch der Gottesgeist, eure Furchtgedanken einmal intensiver zu beleuchten, vor allem dann, wenn ihr euch gerade vor etwas fürchtet, aber bisher noch nicht dahintergekommen seid, was diesbezüglich noch in euch gespeichert vorliegt. Bittet den Liebegeist um Hilfe, die Furchtspeicherung zu finden bzw. im Bewusstsein hochkommen zu lassen. Dann wisst ihr, aus welchem Grund ihr bisher vor etwas Angst hattet und könnt euch dann immer mehr von eurer früheren Angst in einem bestimmten Lebensbereich lösen. Das wünschen euch der himmlische Liebegeist und die himmlischen Wesen von Herzen.

f Dazu noch etwas zu den Vorsichtsmaßnahmen für euch himmlische Wesen im Heilsplan. Der Liebegeist weiß, welche schwierige Aufgabe ihr in dieser Welt der umnachteten Wesen zu erfüllen versucht und weiß auch, dass diese so manchen finsteren Menschen und auch erdgebundene Seelen nicht erfreuen. Doch denkt etwas weitsichtiger. Sie sind mit sich selbst so sehr beschäftigt, dass sie euch nichts antun werden. Ihr Augenmerk ist auf die vielen weltlichen Verlockungen gerichtet, in denen sie ihre Freude und Befriedigung finden. Durch diese Ablenkungen sind sie nicht daran interessiert, euch ständig zu beobachten und auch nicht, euch etwas anzutun.

Manche von ihnen sind sogar erfreut, wenn sie im Internet auf Liebetröpfchen-Webseiten stoßen und etwas davon lesen oder hören, dass angeblich der Liebegeist durch einen religionsfreien Künder die Missstände in dieser Welt beleuchtet, weil sie noch an diese Welt gebunden und gegen die Zerstörung ihres Planeten sind, den sie zusammen geschaffen haben. Doch sie können sich in ihrem gegensätzlich gepolten Bewusstsein nicht vorstellen, dass ein Mensch in dieser lauten Welt Gott in sich hören kann, weil sie ihre Welt auf eine völlig gegensätzliche Lebensweise ausgerichtet haben und ebenso die menschlichen Gene.

Es handelt sich um solche jenseitige, erdgebundene Wesen, die vor vielen Äonen gegen die Selbstzerstörung stimmten. Sie sind im Jenseits organisiert und versuchen über mediale Menschen ihrer Wellenlänge, die religiös orientierten Menschen mit Durchgaben darauf aufmerksam zu machen, sich für den zukünftigen Bestand der Erde intensiv einzusetzen. Sie kämpfen geistig gegen ihre zerstörerischen Geschwister, die die Gesamtschöpfung zerstören wollen. Sie wissen auch in diesem Augenblick der göttlichen Offenbarung noch nicht, dass dies nicht mehr geschehen kann, weil Jesus Christus mit seinen himmlischen Getreuen dies verhindert hat. Sie versuchen alles daranzusetzen, dass die Erde weiterhin Leben beherbergen kann und sie sich erneut inkarnieren können. Das missfällt natürlich ihren Gegnern, deshalb kämpfen sie geistig gegeneinander und dies zeigt sich auch in vielen Lebensbereichen der Menschen.

40 Soweit der Zusatz des himmlischen Liebegeistes, der nun deutlicher ausgefallen ist, weil der Künder bereit war, eine Vertiefung seiner Aussage aufzunehmen, die er von innen schon im Voraus spürte.